Das ist ein Anime/Manga RPG über Engel des Himmels und über Teufel der Hölle!
 
StartseiteKalenderFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Yukio Nowe

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Yukio Nowe   Do Jan 07, 2010 11:47 pm

Allgemeines

Nachname: Nowe
Vorname: Yukio
Spitzname: Yuki
Rasse: Engel (wurde aus dem Himmel verbannt)
Alter: 17
Blutgruppe: Engelsblut
Geburtsort: Ein Vorort der weißen Stadt
Wohnort: Tokyo


Eigenschaften

Charakter: Seine Kindheit hat deutliche Spuren hinterlassen (mehr dazu unter Geschichte), er Vertraut niemanden und hasst alle Himmelsbewohner. Er versucht immer strak und unverwüstlich auszusehen doch im inneren herrscht ein andauernde Unsicherheit, Yuki weiß nicht ob es richtig ist was er tut. Die kürzlich geschehenen Ereignisse führten zu der Verstärkung dieser Unsicherheit. Er ist nicht gerade schüchtern, aber dennoch zögerlich bei seinen Entscheidungen. Da er schon viele falsche Entscheidungen getroffen hat, wirkt er bei anstehenden Entscheidungen immer ein wenig in Gedanken versunken. Wenn man ihr jedoch besser kennt, merkt man, dass es nur seine Erinnerungen sind, die ihn täglich aufs Neue quälen.



Fähigkeit: Yukio wurde nachdem er aus den Himmel geworfen wurde von einem Elementarherrscher trainiert, der ihm unter anderen die Grundlagen der schwarzen Magie beibrachte sowie seine Technik die nur wenige Elementarmagier beherrschen, die Kontrolle von Eis. Yuki kann nach seinem Belieben Luftfeuchtigkeit, Flüssigkeiten und Gegenstände in Eis verwandeln und es formen(Gegenstände unterkühlen). Seine einigste Beschränkung ist diese, dass er alles berühren muss was er zu Eis werden lassen will.
Abgesehen davon versteht es Yuki mit einem Katana effektiv umzugehen.

Stärken: Wie gesagt Yukio ist sehr stark, als Magier genauso wie als Schwertkämpfer. Man könnte es ebenfalls sein Überlebenswille als eine stärke sehen (mehr dazu unter…genau Geschichte^^). Yuki kann sehr schön singen, dies hält er aber vor anderen geheim und singt nur wenn er alleine ist. Am liebsten singt er Rock, die er dann noch selber mit der Gitarre begleitet, nicht dieses Matal Zeugs, nein Yuki mag normalen friedlichen Rock.

Schwächen: Umso weniger Stärken Yuki hat, desto mehr schwächen hat er. Wie bereits angesprochen zweifelt Yuki an sich selbst, auch wenn er versucht nach außen hin als zielbewusst und unverwundbar zu erscheinen, was er fast immer schafft.
Freunde sind für Yukio ein Fremdwort, bis jetzt ging er immer als einsamer Wolf durch das Leben, der einzige der ihm nah stand war sein Lehrer.

Hobbys:
-Singen
-Gitarre spielen
-Trainieren (er hat eh nichts besseres zu tun)
Vorlieben:
-Katzen

Abneigung:
-Himmelsbewohner
-seine schwarzen Flügel (erinnern ihn immer an seine Vergangenheit)

Aussehen

Bild:
Spoiler:
 

Aussehen: Seine Haare sind meistens rot bräunlich bis dunkelbraun. Je nach Lichteinfall. Was besonders hervorsticht sind seine rot braunen Augen. Sie passen zu seinen Haaren aber haben doch eine gewisse Ausstrahlung .Seine Kleidung ist meistens in dunkeln Tönen gehalten, jedoch nicht schwarz. Ab und zu trägt er auch helle Kleidung, jedoch nicht oft. Man sieht erkennt an seinem Körperbau nicht wie stark er ist, nur an seinen Augen. Seine Lippen sind heller und viel matter als bei normalen Menschen. Seine Hände sind zart gebaut. man sieht ihnen nicht an, dass sie sehr wohl sehr gut im Schwertkampf sind. Auch beim anpacken von schweren Sachen ist das kein ding.

Größe: 1.82
Gewicht: 78
Ausstrahlung: Er wirkt kalt, jedoch nur wenn man ihn als außenstehenden anschaut. Eigentlich ist seine Ausstrahlung warm und kann so manches Herz erwärmen, wenn man sich nur zeit lässt mit ihm

Besonderheiten:
-Schwarze Flügel von seiner Geburt an
-trägt immer eine ihm viel zu kleine Kette mit sich herum. Niemand weiß wieso.
-kann als Engel keine heilige Magie einsetzten

Familie

Familie: Seine eigentliche Familie ist für ihn gestorben, er sieht Ryo als seien Vater an.

Geschichte

Geschichte: Yuki hatte eine ziemlich schwere Kindheit, seine Eltern wollten ihn nicht habe, er war das ungeliebt Kind in der Familie. Yukio hatte ebenso keine Freunde, keinen mit dem er spielen konnte. Der Grund: der hat seit seiner Geburt pechschwarzer Flügel, deswegen wurde er immer gemieden und als unrein oder als Dämon bezeichnet. Die Eltern haben ihren Kindern verboten mit Yuki zu spielen. Aber wirklich keine Freunde hatte Yuki nicht, es gab da einen, besser gesagt eine die immer versucht hat Yuki aufzumuntern wenn er wieder einmal in der Schule geärgert wurde, mit ihm gespielt hat. An ihren Namen kann sich Yuki nicht erinnern aber an ihren Augen könnte er sie sofort erkennen, denn mit ihr zusammen hat er die einzigen fröhlichen Erinnerungen an den Himmel gemacht. Zu seinem achten Geburtstag hat sie ihm eine lette geschenkt, die er seid diesem Zeitpunkt immer dabei hat. Von seinen Eltern bekam er wie immer nichts, kein besonderes essen, Garnichts. Dieses Mädchen aber backe zuhause heimlich einen kleinen Kuchen für ihn, den sie ihm dann zusammen mit der Kette schenkte. Yuki war zu diesem Zeitpunkt glücklich wie noch nie und sie schwören sich, für immer zusammen zu bleiben.

Doch nur wenige Tage später, in seiner ersten Magieunterrichtstunde, geschah das, dass Yuki leben komplett auf den Haufen warf. Der Lehrer hatten ihnen einen Zauberspruch zur „Heilung“ einer verwelkten pflanze gezeigt, die Kinder durften in ausprobieren. Yuki spricht den Zaubersprüchen tippt die Blume mit dem Finger an, auf einmal erscheint statt einen weißen licht-so wie es eigentlich sein musste-ein irgendwie dunkles licht. Als er die Blume so antippt verfällt die Blume sofort zu Staub. Der Lehrer rennt schockiert zu Yuki hebt ihn in du Luft und schmeißt ihn auf den Boden „ich wusste es! Du biste eine Kreatur des böses, fähig zu nichts als Zerstörung, der sogar einen Heilzauber zur Zerstörung nutzt.“ Yuki wusste Garnich was geschehen ist, er hatte doch alles genauso gemacht wie der Lehrer es wollte! Er verstand die Welt um sich herum nichtmehr. Durch den Lärm alarmiert kommen die anderen Lehrer und der Direktor in das Klassenzimmer, er sofort fragt was hier los ist. Der Magielehrer fing wieder an zu schreien: „Dieser Engel, ist unfähig die heilige Magie zu benutzten, nur die teuflische schwarze Magie.“ Der Direktor ist erst wortlos, doch dann fragt er ob der Magielehrer sich hundertprozentig sicher seie. „ich bin mir sicher, entweder man kann die heilige Magie, oder die schwarze Magie, für beide gelten die gleiche regeln sowie die gleichen Sprüche, als dieser Bengel den Spruch aufgesagt hat, entstand schwarze Magie. Yuki hörte nur noch wie der Lehrer irgendetwas vor sich her murmelte, danach verlor er sein Bewusstsein. Als er wieder aufwachte saß er mitten in einem Raum voller hoch angesehenen Personen des Dorfes inklusive des Direktors. Er hörte nur noch „…damit ist es beschlossen, so machen wir es, die Sitzung ist dann hiermit beendet.“ Dann trat der Dorfälteste vor ihn und sagte ganz beiläufig: „ es wurde entschieden die auf die Erde zu verbannen.“ Des sah das grinsende Gesicht des Lehrers der nur irgendetwas vor sich hin murmelte und er verlor wieder sein Bewusstsein.

Es war heiß, Yuki spürte die Sonne auf seiner Haut, es war wärmer als im Himmel. Als er seine Augen öffnete sah er ein wirklich abstoßendes, böses Gesicht vor sich, er zuckte zusammen. „Keine Ängste kleiner, ich tue verstoßenen nichts. Wenn ich mich vorstellen darf, ich bin Ryo, Ryo aus der Hölle.“ Er lachte. Er lachte so, das Yuki richtige angst bekam. Das war Ryo, Ryo ist einer der stärksten Elementarherrscher der Hölle, wenn nicht sogar der stärkste. Sein Element war Eis. Er nahm Yukio auf und trainierte ihn, in den Grundlagen der schwarzen Magie, dem Schwertkampf und sogar sein Geheimnis seiner Eisbeherrschung zeigte er ihm und brachte es ihm bei. Wie ein Vater dem Sohn sein gesamtes Wissen vermittelt, so tat es auch ryo mit Yuki. Yuki sah Ryo als ein Vater, er wünschte er könnte ewig so mit ihm weiter leben. Doch das Schicksal stellt Yuki zum zweiten Mal auf die Probe. Eines Tages, als er ein paar Besorgungen machte, wurde Ryo überfallen, angegriffen und getötet. Wer es war weiß er nicht, er weiß das es ein Himmelsbewohner war, es konnte kein normaler sein, es musste einer sein der mindestens auf dem Level eines Erzengels sein. Er schwor vor den Überresten von ryo das er seinen Mörder finden wird und ihn so lange leiden lassen wird, bis er darum bettelt getötet zu werden. Also schloss sich Yuki als Killer einer Organisation in Tokyo an. Kurz darauf bekam er schon einen Auftrag: er sollte einen Menschen, der sich in die Angelegenheiten der Organisation eingemischt hat töten. Er führte den Auftrag aus, er tötete ihn. Dies hat ihn ins nachdenken gebracht, er wollte eigentlich keine unschuldigen töten, wieso auch? Er zweifelte immer mehr an sich selbst, an den weg den er gewählt hatte und daran was er jetzt tun sollte. Er entschied sich aus der Organisation auszutreten und seine Informationen anders zu beschaffen.


Regeln gelesen?:j=25


Zuletzt von Yukio am Fr Jan 08, 2010 12:30 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Lelahel
*Admin||Oberengel||rechte Hand Gottes*
*Admin||Oberengel||rechte Hand Gottes*
avatar

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 03.01.10
Alter : 28
Ort : Wien

BeitragThema: Re: Yukio Nowe   Fr Jan 08, 2010 12:24 am

Bitte nur noch die Zeile mit den Regeln ausfühlen und sonst so kriegst du mein ANGENOMMEN! ^^

_________________
~ωє αяє αℓℓ αηgєℓѕ.*

~тнє gσσ∂ ιη уσυ ιѕ ℓιкє α cяуѕтαℓ ιη уσυя ѕσυℓ!*


Lelahel Theme || Lelahel's pain || Lelahel´s fate
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hellandheaven.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Yukio Nowe   Fr Jan 08, 2010 1:41 am

Das mit der Fähigkeit wird in der Kräfteliste besprochen...

Angenommen
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Yukio Nowe   

Nach oben Nach unten
 
Yukio Nowe
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Himmel und Hölle :: Charakterbereich :: Charakterbewerbung :: Archiv-
Gehe zu: